presse

Beitrag Teilen

10/07/18 | Presse | Company

Besuch durch Bürgermeister Hollemann und den Denzlinger Gemeinderat

Regula Schölly begrüßt den Denzlinger Bürgermeister Markus Hollemann samt 15 Vertretern aus dem Denzlinger Gemeinderat zur Betriebsbesichtigung und einem anschließenden Dialog über den Ausbau der Gewerbeflächen in Denzlingen.

Spannende Einblicke erhielten sowohl Bürgermeister Hollemann, als auch die 15 Gemeinderäte, die beim Betriebsrundgang mit CEO Prof. Dr. Holger Reinecke und COO Harald Haigis die Gelegenheit hatten, sich das Unternehmen und das Geschäftsfeld von Schölly näher anzuschauen. Auch ein Blick auf die Kernkompetenz wurde gewährt: Alle Besucher konnten sich das 3D-Visualisierungsystem für die minimalinvasive Chirurgie ansehen und über ein Laparoskopie-Trainingsmodell selbst in die Rolle des Chirurgen schlüpfen.

Im Anschluss an den Betriebsrundgang berichtete Mitgründerin Regula Schölly über die Anfänge des Unternehmens und wie es sie und ihren Mann damals nach Denzlingen verschlagen hatte. Die restliche Zeit wurde dazu genutzt, sich über die weitere Entwicklung von Denzlingen, insbesondere der Gewerbeflächen auszutauschen. Der Gemeinderat berichtete über den Ausbau der Wohnflächen mit dem geplanten Neubaugebiet Käppelematten. Seitens der Geschäftsführung wurden die schwierige Parkplatzsituation im Gewerbegebiet und die notwendige Erschließung weiterer Gewerbeflächen für zukünftiges Wachstum angesprochen.

Endoskopie Turm im Kooperationsdesign. Bild: Schölly/WOM

Operieren mit einem Laparoskopie-Trainingsmodell. Bild: Schölly

 
Weiterführende Informationen

Die Schölly Fiberoptic GmbH ist ein weltweit agierendes Familienunternehmen mit Hauptsitz im baden-württembergischen Denzlingen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Engineering und der Produktion kundenspezifischer Visualisierungssysteme für die Geschäftsfelder Medical Endoscopy und Visual Inspection.

Von Endoskopen, Kamerasystemen und Lichtmodulen bis hin zu komplexen Visualisierungssystemen bietet das Unternehmen ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen an. Das Unternehmen war und ist die treibende Kraft im Übergang von 2D- zu 3D-Visualisierungssystemen und bei der Miniaturisierung von Endoskopen.

Das Unternehmen wurde 1973 gegründet und beschäftigt heute weltweit über 800 Personen; ca. 400 davon in Denzlingen. Die sechs Vertriebs- und Serviceniederlassungen sind gemeinsam mit dem Stammsitz verantwortlich für die Betreuung der global agierenden Kunden sowie für die Akquise neuer Projekte. 2017 setzte Schölly 130 Millionen Euro um. Der Entwicklungskostenanteil liegt bei rund 10%.

Mehr Informationen unter www.schoelly.de

Kontakt

Ina Vosseler
Marketing Communications Specialist
Tel.: +49 7666 908 145
i.vosseler@schoelly.de

zurück zur Übersicht